BEGLEITFORSCHUNG EINES IN SÜDAMERIKA ENTWICKELTEN GEWALTPRÄVENTIONSPROJEKTES FÜR KINDER/JUGENDLICHE AN SCHULEN.

Auf einen Blick

Forschungsprojekt Begleitforschung eines in Südamerika entwickelten Gewaltpräventionsprojektes für Kinder/Jugendliche an Schulen.
Fachbereich Sozialwesen
Leitung Prof. Dr. Heidrun Schulze, heidrun.schulze@hs-rm.de, 0611 9495-1311
Projektpartner Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
European Network of Masters in Children’s Rights“ (ENMCR)
Fördermittelgeber GIZ
Hochschule RheinMain
Laufzeit 01.4. 2015 - 30.8. 2016
Website(s)

Projektbeschreibung

Begleitforschung eines in Südamerika entwickelten Gewaltpräventionsprojektes für Kinder/Jugendliche an Schulen.
Kinderrechtsbasierter sozio-kultureller Transfer und Implementierung an der Hochschule RheinMain in Kooperation mit der GIZ Ecuador/Deutschland.

Ziel des Präventionsprojektes:  
Einflussnahme auf sozio-kulturelle Denkstrukturen und Verhaltensmuster, die Gewalt gegen Frauen und Geschlechterungleichheit legitimieren; Bewusstseinsbildung für die soziale Ungleichheit zwischen der Generation der Kinder (Mädchen und Jungen) und Erwachsenen. Letzteres wird gemäß öffentlicher Stellungnahme des UN Kinderrechteausschuss (27.1.2014 in Genf) in den Kommunen in Deutschland massiv vernachlässigt. (UN CRC/C/DU/CO/3-4, D. 40.,Concluding Observations 31.) Das Projekt zielt auf die  Zusammenarbeit zwischen regionalen, nationalen und internationalen Akteuren zur Verbesserung von Wissensaustausch und institutionsorientierten Präventionspraxen.


Ziel der Begleitforschung des Präventionsprojektes Mitmachen macht Mut (MamMut):
Menschenrechts- und kinderrechtsbasiertes  Evaluationsforschungsprojekt zum transkulturellen Transfer und  Implementierung des (kulturell adaptierten) Präventionsprojektes. Empirisch datenbasierte Rekonstruktionen der Erfahrungsperspektive der Adressat_innen. Eine internationale Vergleichsstudie in methodischer und ethischer Orientierung an den  Erfahrungsräumen von Kulturen und Milieus der Evaluationsbeteiligten.


Zugang:
Gruppendiskussionen, Gruppeninterviews,

Bilder/Grafiken zum Projekt