AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH SOZIALWESEN

Sozialwesen: Über 100 Absolventinnen und Absolventen feiern

Der Träger des Philipp-Holl-Preises, Fabian Wahl (3.v.r.) mit den Nominierten Selina Wolf, Stephanie Hostert, Ela-Nur Temiz und Corinna Clusmann (v.l.n.r.); dahinter Prof. Dr. Eleonore Ploil, Prof. Dr. Sigline Naumann, Prof. Dr. Detlev Reymann und Dr. Jürgen Richter (AWO Wiesbaden) (v.l.n.r.). © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

© Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

© Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Am Freitagabend feierten die frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Sozialwesen ihren Abschluss an der Hochschule RheinMain. Im Audimax am Campus Kurt-Schumacher-Ring begrüßte der Präsident der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Detlev Reymann, die Anwesenden. "Ich würde mir wünschen, dass Sie weiterhin faktenbasiert arbeiten, so wie Sie auch an der Hochschule ausgebildet wurden, und sich nicht von Fake News oder nicht-faktenbasierten Argumenten einschüchtern lassen, die in jüngster Zeit zunehmen und auch Ihr Arbeitsgebiet betreffen", so der Präsident.

Philipp-Holl-Preis geht an Fabian Wahl

Nach den Begrüßungsreden wurde der Philipp-Holl-Preis für die beste Abschlussarbeit im Fachbereich Sozialwesen verliehen. Dr. Jürgen Richter, Vorstandsmitglied der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden, überreichte den gemeinsamen Preis der AWO Wiesbaden und der Hochschule RheinMain an Fabian Wahl für seine herausragende Bachelorarbeit. "Ich freue mich sehr über den Preis", sagte Wahl nach der Verleihung. Er hatte Soziale Arbeit BASA-Online studiert, wodurch er weiterhin seiner beruflichen Tätigkeit in der Behindertenhilfe nachgehen konnte. "Das berufsbegleitende Studium war für mich ideal, der positive Ruf der Hochschule RheinMain hat sich bestätigt", so Wahl.

Im Anschluss erhielten die über 100 Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden aus den Händen der Dekanin des Fachbereichs, Prof. Dr. Siglinde Naumann, und des Präsidenten.