MEDIENPRODUKTION

Medienproduktion

Die Medienproduktion ist ein klassisches Berufsbild des Studiengangs Medientechnik. Medientechnik-Ingenieure verantworten den störungsfreien und hochqualtitativen Ablauf einer Medienproduktion von der Aufnahme bis zur Ausstrahlung z.B. bei den Rundfunkanstalten oder bei Produktionsfirmen.  

Tätigkeitsbeschreibungen zweier Absolventen, die im Bereich Medienproduktion arbeiten

"Abwicklung von Fernsehsendungen (Show, Sport, Kultur, Musik) am Tonmischpult, Betreuung eines Ü-Wagens als Toningenieur, Führung von mehreren Tontechnikern während einer Sendung, Konzepterstellung für die unterschiedlichsten Sendeformate: Dolby E, Dolby Digital, Leitungsführung, MAZ-Konzepte, zeitversetztes Senden, etc.

Künstlerisches Umsetzen von Sendungsinhalten: Zuspielungen, Orchestermischungen, etc. Technische Leitung bei Großprojekten wie Wahlübertragungen, G8 Gipfel, Papstbesuch, etc.

Betreuung beteiligter Fremdfirmen (Ü-Wagen, Technik), Durchführung von Schulungen im Bereich Dolby E. , Vorträge bei Informationsveranstaltungen (SRT, Tonmeistertagung, etc.)"

"Konfigurieren des Ü-Wagens, Kontrolle der Signale bzw. der Signal- und Sendewege vor und während einer Produktion. Leitung des Produktionsteams, Verantwortung der technische Seite von Außenproduktionen. Durchführung von technischen Schulungen/Weiterbildung innerhalb der Firma. Teilweise mitverantwortlich für den Umbau und die Planung von Ü-Wagen."