BERICHTE AUSLANDSAUFENTHALT

Erfahrungsberichte Auslandsstudium

Das "internationale Profil" des Studienganges macht sich an mehreren Punkten fest:

  • an der intensiven Fremdsprachenausbildung,
  • am obligatorischen Auslandspraktikum,
  • an den gebotenen Möglichkeiten von Auslandssemestern
  • sowie an der inhaltlichen Gestaltung des Curriculums


Lesen Sie nachfolgend einige Erfahrungsberichte von Studierenden.

Studium in Toulouse / Frankreich


Studium in Lille / Frankreich


Studium in Yverdon / Westschweiz


Studium in Barcelona / Spanien


Studium in Izmir/Türkei


Studium in den USA - Hessen-Wisconsin-Austausch


Studium in Kristianstad


Studium in Varkaus / Finnland


Summerschool in Novosibirsk


Summerschool in Taiwan


International Logistics Days (HSRM, Lille, Brussel und Kortrijk)

Erfahrungsberichte Auslandspraktikum (BPT)

Abenteuer Auslandspraktikum
Die Berufspraktische Tätigkeit wird in der Regel im 5./6. Studiensemester absolviert. Nachdem die Studenten wieder aus der ganzen Welt zurück gekommen sind, veranstaltet der Studiengang einen interkulturellen Abend. An diesem Abend können sich interessierte Studenten informieren, an den Erfahrungen ihrer Kommilitonen teilhaben und sich Anregungen für das eigene BPS/BPT-Ziel holen.

Ziele des BPT und begleitende Seminare

Ziele der Berufspraktischen Tätigkeit sind:

  • Orientierung im angestrebten Berufsfeld
  • Einsichten in die Arbeitswelt im Gastland und Erkennen länderspezifischer Besonderheiten
  • Erwerb praktischer Kenntnisse und Kennenlernen berufstypischer Arbeitsweisen
  • Kennenlernen technischer und organisatorischer Zusammenhänge sowie des sozialen Umfeldes im Berufsbild des Wirtschaftsingenieurs (Sozialkompetenz)
  • gegebenenfalls Vorbereitung einer praxisbezogenen Diplomarbeit
  • Die im Studium vermittelten Kenntnisse sollen auf die Lösung von Problemen aus der Praxis angewendet werden. Die Studentin bzw. der Student soll im Laufe des Berufspraktischen Semesters an die berufliche Tätigkeit eines Wirtschaftsingenieurs bzw. einer Wirtschaftsingenieurin herangeführt werden.

Inhalte der begleitenden Seminare
Einführungsseminar

  • Allgemeine Information über die Praxisstelle (Aufgaben, Gliederung, Einordnung in das Wirtschaftsleben usw.)
  • Fachlich orientierte Vorbereitung auf mögliche Tätigkeitsfelder
  • Informationen über die betriebliche Situation des Arbeitnehmers / der Arbeitnehmerin
  • Information über den Rechtsstatus der Studentin bzw. des Studenten im Berufspraktischen Semester
  • Abschlußseminar
  • Dokumentation über Tätigkeitsmerkmale
  • Anforderungsprofil und berufliche Perspektiven in den beteiligten Unternehmen
  • Fachreferat über ein Thema aus dem Tätigkeitsfeld
  • Erarbeitung von in der Praxis als wichtig erkannten Schwerpunkten, die im Fortgang des Studiums noch zu vertiefen sind.

Erfahrungsberichte von Studierenden