GRAFIK STUDIENVERLAUF


Grundstudium

Im Grundstudium vermitteln wir Ihnen vorwiegend mathematisch-naturwissenschaftliche und elektrotechnische Grundlagen. Zu den einzelnen Fächern gibt es studienbegleitende Prüfungen, die zum Vordiplom führen.
Das erste Semester konzentriert sich auf Mathematik ergänzt durch Technisches Englisch und Präsentation. Im dreitägigen Planspiel zu Beginn des Semesters lernen sie die anderen Studierenden und einige Dozenten kennen. Nutzen Sie dies, wie unsere Absolventen den neuen Studierenden empfehlen, um kleine Lerngruppen zu bilden! Diese motivieren, sind Ihre Plattform für Übungen und die Prüfungsvorbereitung und fördern den erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums.

Im zweiten bis vierten Semester kommen neben elektrotechnischen Grundlagen die spezifischeren Themen Analog- & Digitalelektronik und Messtechnik hinzu. Ergänzt wird dies durch die Vorlesungen zur Informatik. Erste praktische Erfahrungen sammeln Sie in den Praktika zur Messtechnik
und zur Informatik.

Hauptstudium

Im Hauptstudium vertiefen Sie Ihr theoretisches Wissen grundlegender Themengebiete der Elektrotechnik und absolvieren Praktika. Zum Diplom gehören studienbegleitende Prüfungen, eine Projektarbeit und als Abschluss die Diplomarbeit.

In der System- und Signaltheorie lernen Sie Grundlagen der Übertragung und Verarbeitung von Signalen kennen. Mikrocomputertechnik und Datenkommunikation sind Bestandteile der Informationstechnik und entscheidend für die zunehmende Vernetzung in der Automatisierungstechnik. Die Regelungstechnik schafft eine Grundlage für die Verbindung von informationstechnischen Systemen und Aktoren bzw. Antrieben, wie sie in der Automatisierungstechnik genutzt werden. Bei großen Spannungen und Strömen wird zur Steuerung spezielle Leistungselektronik benötigt.

Abgerundet wird dieses Spektrum durch Vorlesungen zur Energietechnik. In diesen wird gezeigt, wie man elektrische Energie erzeugt und verteilt und wie man sie in Maschinen und Antrieben nutzbar macht.

Graphische Übersicht des Studiums