STUDIENGÄNGE

Studiengänge des Studienbereichs Physik

Unsere konsekutiven Studiengänge:

Im Studiengang Bachelor of Science Physikalische Technik können Sie wählen unter einem der Studienschwerpunkte

  • Mikrosystemtechnik
  • Medizinische Gerätetechnik
  • Technische Physik

Die Wahl des Studienschwerpunktes erfolgt nach dem 3. Semester. Die Studienrichtung können Sie von Beginn an einschlagen, spätestens im dritten Semester sollten Sie sie verbindlich belegen.

Spätere Wechsel der Richtung oder des Schwerpunktes sind prinzipiell möglich.

Der Studiengang Master of Science Angewandte Physik zeichnet sich durch sein forschungsorientiertes Kursprofil aus, eine an Fachhochschulen selten anzutreffende Möglichkeit, sich für spätere Aufgaben in der angewandten Forschung zu qualifizieren. Angeboten werden u.a. Lehrveranstaltungen zu den Themenkreisen Medizinische Physik, Photonik, Mikro- und Nanostrukturphysik, Quantenelektronik und Oberflächenphysik.
Der Studiengang wird in Zusammenarbeit mit folgenden renommierten Partnern angeboten:

 

 Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI)
 Max Planck Institut für Polymerforschung (MPI-P)
 Universität Mainz, Institut für Angewandte Struktur- und Mikroanalytik Mainz (ASMA)
 Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH (IMM)


Der Studiengang Bachelor of Engineering Interdisziplinäre Ingenieurwissenschaften:

In nahezu allen Lebensbereichen gestalten Ingenieurinnen und Ingenieure die Zukunft mit und sichern mit ihrer Arbeit Lebensqualität und Wohlstand. Der Bedarf in Industrie, Forschung und Verwaltung ist sehr hoch. Die Schnelligkeit des technischen Wandels einerseits und die Komplexität moderner Systeme, Anlagen und Geräte andererseits erfordern von Ingenieurinnen und Ingenieuren gleichermaßen ein breites naturwissenschaftlich-technisches Verständnis als auch spezifische fachliche Fähigkeiten.

Der Studiengang Interdisziplinäre Ingenieurwissenschaften vermittelt beides. In den ersten zwei Semestern erhalten alle Studierenden eine mathematische, naturwissenschaftliche und technische Grundausbildung, die fit macht für aktuelle und zukünftige Technologien. Zusätzlich wird das persönliche Profil durch nicht-technische Fächer wie Fachenglisch, Recht Betriebswirtschaftslehre und Berufsethik geschärft.

Das dritte Semester dient der eigenen Orientierung. Durch die Wahl von Lehrveranstaltungen und Projektarbeit können die Studierenden schon erste fachliche Schwerpunkte bilden und sich für eine Studienrichtung vorbereiten. Die Festlegung der Studienrichtung erfolgt dann nach dem dritten Semester.

Zur Wahl stehen die modernen Studienangebote Energiesystemtechnik, Mechatronik, Medizintechnik und Internationale Technische Zusammenarbeit. In jeder dieser Studienrichtungen werden die Studierenden zu Spezialisten in zukunftsträchtigen Themengebieten ausgebildet. Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums wird der Grad Bachelor of Engineering verliehen.