KERNTECHNIK

Labor für Kerntechnik

Lernziel

Kenntnisse der Physik der ionisierenden Strahlung und des radioaktiven Zerfalls, der physikalischen
Grundlagen kerntechnischer Anlagen, der Grundlagen des Strahlenschutzes und der kernphysikalischen
Messtechnik. Praktische Erfahrungen mit den kernphysikalischen Messverfahren.

Empfohlene Vorkenntnisse:
LV Laborphysik Kernphysikalische und Nuklearmedizinische Messtechnik

Lehrinhalte / Vermittelte Methoden

Seminaristische Vorträge:

  • Physikalische Grundlagen der ionisierenden Strahlung
  • Kernphysikalische Grundlagen
  • Grundlagen des Strahlenschutzes
  • Kernphysikalische Messtechnik
  • Kernreaktoren
  • Kerntechnische Anlagen
  • Diagnostik und Therapie in der Nuklearmedizin

Praktikumsversuche:

  • Orts- und Personendosimetrie
  • Spektrometrie mit NaI-Szintillationszähler und Halbleiterdetektor (Germanium)
  • Spektrometrie mit Oberflächensperrschichtdetektor

Leistungsnachweise

Laborberichte und mündliche Prüfung (Fachgespräch)

Kontakt

Prof. Dr. Hans Georg Scheibel
Tel: +49 6142 898-4585
E-Mail: hans.scheibel(at)remove-this.hs-rm.de

Empfohlene Literatur

Das, A.; Ferbel, Th.: Kern- u. Teilchenphysik, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1995
Vogt, H. G.; Schultz, H.: Grundzüge des praktischen Strahlenschutzes, Carl Hanser Verlag, München
1992
Musiol, G.; Ranft, J.; Reif, R.; Seeliger, D.: Kern- und Elementarteilchenphysik, Verlag Harri Deutsch,
Frankfurt 1995
Physik Standardlehrbücher