WERKSTOFF- UND BAUTEILPRÜFUNG

Labor für Werkstoff- und Bauteilprüfung

Im Labor werden für alle Studiengänge Übungen bzw. Versuche parallel zu den Vorlesungen durchgeführt. Durch zahlreiche Arbeiten in Kooperation mit verschiedenen Firmen wird das Labor auf dem aktuellen Stand der Werkstoffprüfung gehalten.
Ausstattung

  • Universalprüfmaschine, Prüfkraft max. +/- 10 kN
  • Universalprüfmaschine, Prüfkraft max. +/- 100 kN
  • Universalprüfmaschine, Prüfkraft max. +/- 200 kN mit Ofen für Versuche bis max. 950 0C
  • Servohydraulischer Pulser mit 2-Achsen, max. Prüfkraft +/- 100 kN; Prüfweg max.+/- 75 mm
  • Servohydraulischer Pulser, Prüfkraft +/- 50 kN, Prüfweg max. +/- 75 mm
  • Röntgenfluoreszenz - Analysator für Metalle, Kunststoffe und Erden
  • Härteöfen bis 1150°C
  • Pendelschlagwerk bis 150 J
  • Kälte-/Wärmeprüfschrank -70 bis + 130°C
  • Prüfschrank für vollautomatische Klima- Wechseltestprüfungen (Salzsprühtest u.a.)
  • Härteprüfung nach Brinell, Vickers und Rockwell
  • Metallographie / Schliffbilder / Mikroskopie
  • Endoskop
  • Ultraschallprüfung
  • Laborgalvanik
  • Potentiostat für elektrochemische Untersuchungen

Laborleitung

Prof. Dr.-Ing. Helmuth Krauß

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dipl.-Ing. (FH) Toni Herberz