MIKROCOMPUTERTECHNIK

Mikrocomputertechnik

Kurzbeschreibung

Im Praktikum Mikrocomputertechnik sollen die Studierenden Hardware- und Softwareeigenschaften
von Mikrocontrollern am praktischen Beispiel kennenlernen. Hierzu programmieren sie im Rahmen von Versuchen selbstständig verschiedene Mikrocontroller-Modelle in Assembler und C. Die fertigen Programme werden im Zielsystem getestet.

Zum Einsatz kommen verschiedene Experimentier- und Entwicklungsplatinen führender Hersteller wie Texas Instruments sowie zeitgemäße Entwicklungswerkzeuge wie Eclipse / CCS und Energia.
Die zu entwerfenden Mikrocontroller-Applikationen kontrollieren diverse Ausgabebausteine wie LED, LCD, Tongeber etc., kommunizieren über serielle Schnittstelle mit dem PC und werten analoge und digitale Eingabewerte aus.

Das Praktikum findet im modernen PC-Cluster am Standort Rüsselsheim statt

Ausstattung

Hardware
  • Texas Instruments MSP430 LaunchPad (Mikrocontroller-Kit)
  • TI MSP-EXP430F5529 (Experimenter-Board)
  • TI EZ430-CHRONOS (programmierbare Smart Watch)
  • DCF77-Funkempfänger
  • Zubehör (z.B. Steckbretter und Drahtbrücken)
Software
  • Eclipse / Code Composer Studio (CCS)
  • Energia
  • VirtualBox

Lehrveranstaltungen

  • Praktikum Mikrocomputersysteme (Elektrotechnik, KIS- und BIS-Elektrotechnik, Elektro- und Luftfahrttechnik)
  • Praktikum Embedded Systems (Elektrotechnik, KIS- und BIS-Elektrotechnik, Elektro- und Luftfahrttechnik)

Kontakt

Campus Rüsselsheim, am Brückweg, Raum A408

Prof. Dr. Matthias Harter
Tel.: +49 6142 898-4203
E-Mail: matthias.harter(at)remove-this.hs-rm.de

Bild aus dem Labor Mikrocomputertechnik

Studierende im Microcomputertechnik-Labor