Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Medieninformatik

Bachelor of Science
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen

Studienaufbau

Das Medieninformatik-Studium ist in „Module“ aufgeteilt. Diese bestehen überwiegend aus einer Kombination von Vorlesung und Praktikum oder Übung. Eine übersichtliche Auflistung der einzelnen Module pro Semester finden Sie rechts, eine ausführliche Beschreibung können Sie mit dem  Modulhandbuch herunterladen. Übrigens: „cp“ bedeutet „credit points“ und „SWS“ Semesterwochenstunden. Die credit points bekommen Sie nach erfolgreicher Teilnahme an der Leistungserbringung des entsprechenden Fach gut geschrieben und die SWS bezeichnen die Zeit, die wöchentlich für Präsenzveranstaltungen an der Hochschule eingeplant werden muss.

Prüfungen

Um credit points eines Moduls zu erhalten, erbringen Sie Leistungen. Dies sind meist Prüfungsleistungen, die nur begrenzt häufig wiederholbar sind, in Form einer Klausur, mündlichen Prüfung oder praktische Tätigkeit und Fachgespräch. So schreiben Sie zum Beispiel am Ende des Semester in der Einführung in die Medieninformatik eine Klausur über 90 Minuten während Sie in Algorithmen und Datenstrukturen eine mündliche Prüfung mit Dozent und Beisitzer über 25 Minuten haben. Bei der Gestaltung elektronischer Medien passt die Berücksichtigung der praktischen Arbeit bei der Projektaufgabe besser und deshalb wird Ihre Arbeit schon mitlaufend im Semester in der Prüfungsform praktische Tätigkeit und Fachgespräch bewertet. Bei Modulen mit Klausuren und mündlichen Prüfungen gibt es in vielen Modulen noch Studienleistungen, die sich meist darauf konzentrieren Ihre praktische Fähigkeiten im Laufe des Semesters zu prüfen. Studienleistungen in der Medieninformatik gehen ohne Note ein, müssen also nur bestanden werden.

 

 

In den ersten beiden Semestern erlernen Sie für Medieninformatiker grundlegende Inhalte. Schwerpunkte sind Fächer der Informatik, Gestaltung und Mathematik, diese werden begleitet von Wirtschafts- und juristischen Inhalten.  Die Vorlesungen werden von Übungen oder Rechnerpraktika begleitet, in denen Sie den Stoff in betreuten Kleingruppen praktisch anwenden und vertiefen.

1. Semester cp SWS
1340 Analysis 5 4
1230 Einführung in die Gestaltung 8 6
1110 Einführung in die Medieninformatik 5 4
1450 Grundlagen der BWL 5 4
1120 Programmieren 1 7 4
2. Semester cp SWS
2110 Algorithmen und Datenstrukturen 5 4
2120 Auszeichnungssprachen 5 4
2240 Gestaltung elektronischer Medien 5 4
2350 Lineare Algebra 5 4
2130 Programmieren 2 5 4
2460 Recht für Informatiker 5 4

Anschließend an die beiden einführenden Semester finden Sie im mittleren Studienabschnitt ein umfassendes Angebot von Lehrveranstaltungen, die Sie später für eine vielseitige Einsetzbarkeit im Bereich der Entwicklung interaktiver Anwendungssysteme benötigen. Auch hier werden die Vorlesungen von Übungen bzw. Rechnerpraktika begleitet, wobei die Aufgaben in diesem fortgeschrittenen Abschnitt Ihres Studiums oft Projektcharakter haben und in studentischen Teams bearbeitet werden.

3. Semester cp SWS
3110 Automatentheorie und Formale Sprachen 5 4
3120 Datenbanksysteme 5 4
3130 Entwicklung interaktiver Benutzungsoberflächen 5 4
3360 Mathematik für Informatiker 5 4
3140 Programmieren 3 5 4
3250 Animation 5 4
4. Semester cp SWS
4110 Betriebssysteme und Rechnerarchitektur 5 4
4120 Computergrafik 5 4
4260 Mensch-Computer-Interaktion 5 4
4130 Rechnernetze und Netzwerkprogrammierung 5 4
4140 Softwaretechnik 5 4
4150 Web-basierte Anwendungen 5 4

In Ihrem letzten Studienabschnitt haben Sie vielerlei Wahlmöglichkeiten. Sie können dadurch individuelle Schwerpunkte bilden und Grundlagenkenntnisse vertiefen. Dazu werden in den Wahlpflichtfächern (Listenfächern) verschiedene Angebote aus den unten aufgeführten zur Auswahl gestellt. Das Fachseminar mit Ausarbeitung und Vortrag zu einem Fachthema bereitet Sie auf Ihre Abschlussarbeit und Ihren Abschlussvortrag im Bachelor-Kolloquium vor. Das Praxisprojekt ist ein Industriepraktikum, in dessen Rahmen Sie etwa drei Monate lang in einem IT-Unternehmen arbeiten und Ihre zuvor erworbenen Kenntnisse praktisch einsetzen und vertiefen. Häufig ergeben sich hier auch Anknüpfungspunkte für eine interessante Abschlussarbeit für die Bachelor Thesis und für eine spätere erste Anstellung.

5. Semester cp SWS
5110 Softwaretechnik-Projekt 10 6
5540 Fachseminar 5 2
Liste MI (Medieninformatik) 5 4
Liste GI (Gestaltung, Informatik) 10 6
6. Semester cp SWS
6100 Praxisprojekt 15
9040 Bachelor-Thesis 15

Liste MI (Medieninformatik, 5cp, 4 SWS)

  • 7100 3D-Modellierung und Animation
  • 7110 Ausgewählte Kapitel der angewandeten Informatik
  • 7120 Compilerbau
  • 7130 Computergrafik für Education und Entertaiment
  • 7140 Concurrent Programming
  • 7150 Datenbank-Technologien
  • 7160 Digitale Bildverarbeitung
  • 7190 Funktionale Programmierung
  • 7210 Künstliche Intelligenz
  • 7220 Methoden und Anwendungen der Computergrafik
  • 7230 Programmieren in C++
  • 7240 Security
  • 7250 Selected topics in applied computer science
  • 7300 Virtual Reality Systeme
  • 7310 Wirtschatsinformatik
  • 7320 Web-Technologien

Liste GI (Gestaltung/Informatik, 10cp, 6 SWS)

  • 7500 2D-Bildanalyse
  • 7510 Advanced Networking
  • 7520 Anwendungen der Künstlichen Intelligenz
  • 7530 Computer Vision
  • 7540 Content- und Wissensmanagement
  • 7550 Data-Warehouse-Systeme und Data Mining
  • 7560 E-Business: Standards und Automatisierung
  • 7570 Echtzeit Computergrafik
  • 7590 Fortgeschrittene Softwaretechnologie
  • 7600 Graphische-Interaktive Systeme
  • 7610 Moblie Computing
  • 7620 Project - Current topics in applied computer science
  • 7630 Projekt zu einem aktuellen Thema der angewandeten Informatik
  • 7640 Service-orientierte Architekturen
  • 7650 Sichere Systeme
  • 7670 Systemprogrammierung
  • 7680 Web-Engineering
  • 7720 3D-Animation
  • 7740 Internet-basierte Informations- und Kommunikationssysteme
  • 7750 Multimediale Gestaltung und Interaktion
  • 7760 Graphentheorie und Graphenalgorithmen