LEHRGEBIETE

Kreation, die sich am Markt orientiert

Das Wiesbadener Bachelor-Programm bereitet gezielt auf die Berufspraxis vor. Im Mittelpunkt der Lehre stehen das Projektstudium und der ständige Dialog mit Vertretern aus der Praxis. 

In Kooperation mit externen Partnern, Unternehmen und kulturellen wie wirtschaftlichen Institutionen werden wechselnde Projektthemen angeboten. Diese in der Regel komplexen Aufgabenstellungen müssen von den Studierenden in Teamarbeit unter realen Bedingungen gelöst werden – vom Briefing, über Recherche, Konzept und Entwurf bis hin zur Präsentation. Viele der hier entwickelten Entwürfe orientierten sich an gegebenen Budget und Terminen und müssen an realistischen Produktionsbedingungen messen. Die hohe Anzahl der realisierten Projektarbeitenbelegt den Anspruch des unseres Studienprogramms und spricht für die fachlichen Fähigkeiten unserer Studierenden.

Last but not least: Auch im Wettbewerb mit etablierten Agenturen und Designbüro treten studentische Teams aus Wiesbaden immer wieder erfolgreich an.

Fünf Projektschwerpunkte bieten die Möglichkeit, sich innerhalb eines breit gefächerten Studienprogramms zu spezialisieren:

  • Corporate Design
  • Verlagsobjekte
  • Werbung
  • Angewandte Kunst
  • Audiovisuelles > zeitbasierte Medien

Corporate Design

Innerhalb des Projektschwerpunkts »Corporate Communication« geht es um Kommunikationsvorhaben, die dazu beitragen, mit strategisch-fundierten Konzepten Identität zu schaffen oder ein bestehendes Image zu pflegen.

Ein wesentlicher Aspekt ist der Bereich Corporate Design. Die Aufgaben reichen von der Entwicklung des visuellen Auftritts bis hin zur Selbstdarstellung in Printmedien, in audiovisuellen Medien, Messepräsentationen oder Events.

Im Vordergrund steht die atmosphärisch-stimmige Wirkung, die über den gezielten Einsatz sprachlicher und gestalterischer Mittel erreicht wird.

Verlagsobjekte

Unter dem Schwerpunkt »Redaktionsorientierte Kommunikation« werden Projekte angeboten, bei denen das Strukturieren und Aufbereiten komplexer Informationen im Mittelpunkt stehen. Beispiele hierfür sind Bücher, Zeitschriften und didaktische interaktive Medien sowie Ausstellungen mit den entsprechenden Begleitmedien. Neben der inhaltlichen Konzeption, dem dramaturgischen Ablauf und der Gestaltung spielt bei diesen Projekten die Textarbeit eine wichtige Rolle.

Werbung

Der Projektschwerpunkt »Werbliche Kommunikation« umfasst Aufgabenstellungen rund um das Thema Produkt- und Markenkommunikation. Im Vordergrund steht das absichtsvolle Beeinflussen der Konsumenten in ihrem Konsumverhalten. Dabei verliert die klassische Werbekampagne zunehmend an Bedeutung zugunsten neuer Formen der Marketing-Kommunikation.

Die Arbeit in den Projektgruppen dreht sich in erster Linie um die Entwicklung treffender Ideen. Marketing und Werbetext kommt eine besondere Bedeutung zu.

Angewandte Kunst

Verbindend für die Projekte unter diesem Schwerpunkt ist, dass immer eine künstlerische Formensprache in einem kommunikativen Zusammenhang zur Anwendung gebracht wird, z.B. in Büchern, Broschüren, Kalendern und Ausstellungen.

Fotografische, malerische und grafische Techniken lassen sich mit ihrer Ausdruckskraft nutzen, um informative, imagebildende oder auch unterhaltsame Medien aufzuwerten und in ihrer Funktion zu unterstützen. Konzeptionelle und künstlerische Qualität sind hier von gleicher Bedeutung.

Audiovisuelles

Im Rahmen des Projektschwerpunkts »Audiovisuelle Kommunikation« geht es um Gestaltung für den Bildschirm und für die Leinwand, z. B. Screendesign, interaktive Medien, 3D-Computeranimation, Trickfilm, Film und Video. Mit Hilfe von Interaktion, Bewegtbild und Ton werden die verschiedenartigsten Inhalte transportiert.

Das Spektrum reicht vom informativen, didaktischen Medium über werbliche Einsatzgebiete bis hin zur Unterhaltung.

Das erforderliche technische Know-how wird begleitend vermittelt.