So einfach können Sie sich bewerben

Voraussetzung für ein Studium an der Hochschule RheinMain ist eine Hochschulzugangsberechtigung. Infos finden Sie hierzu unter Studienvoraussetzungen.

Auch Interessenten ohne Hochschulzugangsberechtigung  können durch eine überragende Leistung in der künstlerischen Begabtenprüfung im Studiengang Kommunikationsdesign studieren.

Sie  können sich für unsere künstlerische Begabtenprüfung anmelden, die bei uns in jedem Semester durchgeführt wird (> Anmeldung per Vordruck spätestens zum 1. Juni oder 1. Dezember). Alles rund um die  künstlerische Begabtenprüfung sowie die entsprechenden Formulare finden Sie auf den unten stehenden Links. Bitte keine Bewerbungsmappe vorab zusenden. Diese bringen Sie erst zur künstlerischen Begabtenprüfung mit. Ihre Arbeiten erhalten Sie nach dem Test wieder zurück.

Befreiung vom Test: Wer eine Fachoberschule für Gestaltung erfolgreich abgeschlossen hat (Notenschnitt mindestens 2,5), kann die Befreiung von der künstlerischen Begabtenprüfung beantragen. Dem wird jedoch selten zugestimmt, wir empfehlen auf jeden Fall eine Teilnahme an der künstlerischen Begabtenprüfung.

Bei allen weiteren Fragen zur  Anmeldung zur künstlerischen Begabtenprüfung und zur Einschreibung für ein Studium wenden Sie sich bitte an das Studienbüro der Hochschule RheinMain, Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden oder per Mail an studienbuero-wiesbaden(at)remove-this.hs-rm.de unter der Rufnummer 0611 9495 1560/1559 zu erreichen Einen Studienberatungstermin können Sie vereinbaren unter Studienberatung oder Rufnummer 0611 9495-1590.

Ein aussagefähiges Portfolio – der erste Schritt zur erfolgreichen Bewerbung

Wir bieten in jedem Semester drei Mappenberatungstermine an, die von unterschiedlichen Professoren durchgeführt werden. Dabei informieren wir Sie über die Anforderungen an Ihr Portfolio und den Ablauf unseres Aufnahmetests. Gerne sehen wir uns exemplarische Arbeiten an und kommentieren diese.  Nutzen Sie die Chance dieser offenen Gesprächsrunde für Fragen, die Sie beschäftigen und alles, was den Test betrifft.

  • Allgemeine Mappenberatung: pro Semester 3 Termine durch Professoren/Termine unter Voraussetzungen 

Zeigen Sie beim Aufnahmetest, was Sie können

Auf diese drei Dinge müssen sich vorbereiten:

  • Erstens: Vorlage eines Portfolios mit Ihren Arbeiten sowie der Umsetzung einer Aufgabenstellung, die in jedem Semester neu gestellt wird.
  • Zweitens: die Lösung von fünf unterschiedlichen Aufgabenstellungen vor Ort
  • Drittens: ein Gespräch ausgewählter Bewerber mit der Aufnahmekommission

Zum Aufnahmetest bringen Sie Ihr Portfolio mit Arbeiten mit. Jeder kann sich bewerben – es findet keine Vorauswahl für die Teilnahme am Test statt.

Ins Portfolio gehören Arbeiten, die zeigen, wie Sie sich mit gestalterischen Themen und Techniken auseinandersetzen. Wir möchten sehen, welche Sie Ideen entwickeln und wie Sie konzeptionell denken. Beschränken Sie sich dabei auf rund 20 aussagekräftige Arbeiten. Das können sein: Zeichnungen, Fotos, Grafiken, Texte, Bildgeschichten, aber auch filmische Ideen. Geben Sie uns Gelegenheit, Ihr Talent und Ihre Interessen zu erkennen.

Laden Sie sich unseren Flyer zum Eignungstest (PDF 1,4 MB) "Die künstlerische Begabtenprüfung für das Bachelor-Studium Kommunikationsdesign" von unserer Seite. Noch besser: kommen Sie zu einem unserer Beratungstermine (> Portfolioberatung), denn im Gespräch lässt sich alles am besten klären.

Für unseren Aufnahmetest müssen Sie drei Tage einplanen. Ihr Portfolio geben Sie am ersten Tag ab – dann folgen an zwei Tagen die unterschiedlichen Aufgabenstellungen zu „Idee & Konzeption“:

  • Verbaler Ausdruck und Textverständnis
  • Kreativität und zeichnerische Fantasie
  • Fotografie und Komposition
  • Denken in Bildfolgen
  • Logik und visuelle Navigation

Am dritten Tag findet dann ein Gespräch mit ausgewählten Bewerbern statt.

Alle weiteren Informationen werden Ihnen bei der Portfolio-Beratung gegeben.

 

 

 

Was und wie viel muss hinein?   Wie sollen die Arbeiten aussehen?   

Eine Mappe von ca. 20 Arbeiten - alle sauber auf neutralen DIN A2-Karton aufgezogen ist erfahrungsgemäß aussagefähig und repräsentativ. Drei Arbeiten müssen nach der sich jedes Semester ändernden Aufgabenstellung der Prüfungskommission realisiert werden.

Kann ich auch bearbeitete Fotos in die Mappe tun?

Ja, bei rechnergenerierten Ergebnissen kann man auch Ausdrucke abgeben.

Müssen Originale in die Mappe?

Nein, aber die Kommission schätzt Originale sehr.

Wie und mit welchem Thema fängt man eine Mappe am besten an?

Möglichst keine Arbeiten, die als Aufgaben innerhalb der Schulzeit angefertigt wurden. Wichtig sind die „frischen“ Ergebnisse eigener Aufgabenstellungen.
Zeichnung „nach der Natur“ und experimentell, Comics, Bildergeschichten, Fotografie (analog und digital), Schrift (Kalligrafie und Typografie), Malerei auf Papier, Druckgrafik, rechnerunterstützte Ergebnisse …
Besuchen Sie die Mappenberatungstermine im laufenden Semester im Fachbereich Design Informatik Medien, Unter den Eichen 5 (Glashaus). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wie kann ich mich auf die Aufnahmeprüfung vorbereiten?

Rechtzeitig eine gute Mappe mit ausgewählten Arbeiten entwicklen und dann an unserer Mappenberatung teilnehmen. In die Mappe gehören Arbeiten, die belegen, dass Sie sich mit gestalterischen Themen und Techniken auseinandersetzen und dass anhand der Arbeiten auch eine gewisse konzeptionelle Denkweise erkennbar ist.

Beim Aufnahmetest zur Feststellung der künstlerischen Begabung wird diese Mappe bewertet, und es müssen 5 Aufgabenstellungen gelöst werden. Die Aufgaben beziehen sich auf

  • Zeichnerischen Stil: Illustration und Farbe 
  • Visuelle Navigation: Darstellung & Funktion
  • Verbalen Ausdruck: Text und Sprachbild 
  • Kreativität und zeichnerische Phantasie
  • fotografisches Sehen

Wie oft darf ich die Aufnahmeprüfung wiederholen?

Der Aufnahmetest ist bundesweit für alle FH-Studiengänge mit gestalterischen Disziplinen erforderlich und kann in der Regel nur zweimal absolviert werden.

Wie läuft die Prüfung ab und wieviele bestehen die Begabtenprüfung?

1. Tag: Mappenabgabe, Aufgaben aus 3 Themenbereichen
2. Tag: 2 Themenbereiche
3. Tag: Gespräch mit ausgewählten Bewerbern

Pro Semester werden ca. 40 Studierende aufgenommen.