STUDIENPROGRAMM

Studienprogramm

Fallstudien aus allen Disziplinen der Praxis

Im Zentrum des Fachstudiums des Bachelor stehen traditionell Projektarbeiten als Abwicklungssimulationen realer Gestaltungsaufträge. Als Kernbestandteil des generalistischen Ausbildungsrahmens im Bachelor absolvieren alle Studierenden die Projektarbeiten als Wahl- pflichtmodule aus den drei Bereichen

A: Raumkunst, B: Ausstellung, C: Objekt/Möbel.

Ein Einführungsprojekt im 3. Semester schafft die Brücke zwischen Grundlehre und Projektstudium. Praxisnahe Aufgaben einfacherer Komplexität bilden den Rahmen unter Einbeziehung grundlegenden Fachwissens alle erlangten Kompetenzen der Grundlehre in selbständige Projektarbeit münden zu lassen.



Fachpraxis von Ausstellungs- und Eventdesign bis zur medialen Raumgestaltung

Im 4. bzw. 5. Semester wird ein Praxisprojekt als Projektarbeit (i.d.R. im Fach Ausstellungs- Eventdesign) z.T. mit externen Partnern als Auftraggeber absolviert. Diese einzigartige Projekt-Realisierung innerhalb der Hochschulbetreuung, befähigt ausgezeichnet, über Eindrücke individueller Berufspraktika hinaus, (einen didaktisch gelenkten) Dialog von Theorie und Praxisevaluation zu führen. Der starken Nachfrage nach Mitarbeitern für die Berufsfelder Messe-, Ausstellungs-, und Eventarchitektur, wird durch ein spezifisches Bachelorprogramm für Innenarchitektur Rechnung getragen. Neben der handwerklich-künstlerisch orientierten Innenarchitektur mit Möbeldesign, bezieht dies auch die Messe- und Ausstellungsarchitektur, die „Neuen Medien“ mit virtueller Architektur und medialer Raumgestaltung sowie die Ausstattung von Bühne und Film mit ein.

 Download Studienprogramm (PDF 21,1 KB)