BERUFSPRAKTISCHE TÄTIGKEIT

Berufspraktische Tätigkeit

Die Berufspraktische Tätigkeit ist eine Studienleistung, zu der sich Studierende anmelden müssen.  Voraussetzung hierfür ist, dass alle Lehrveranstaltungen des 1., 2. und 3. Semesters bestanden sind.Die Anmeldung kann ab dem 6. Semester erfolgen.

Ein Formular zur Anmeldung zur berufspraktischen Tätigkeit wird zu einem späteren Zeitpunkt hier bereitgestellt oder kann im Studiengangssekretariat bezogen werden.
Der Anmeldung sind folgende Anlagen beizulegen:

  • Sammelschein
  • Praktikumsvertrag  (zum Vergleich siehe Muster aus dem Studiengang Angewandte Informatik)

Die Anmeldung ist vor Beginn der berufspraktischen Tätigkeit im Studiengangssekretariat abzugeben. Diese ist vom Projektbeauftragten zu genehmigen.

Für die Zulassung zur Bacheleor-Thesis wird die berufspraktische Tätigkeit als bestanden vorausgesetzt.

Die berufspraktische Tätigkeit muss innerhalb von 12 Monaten bei einer einzigen Praxisstelle, auf Antrag ausnahmsweise bei zwei Praxisstellen absolviert werden.

Die berufspraktische Tätigkeit muss spätestens 4 Monate nach der betrieblichen Phase abgeschlossen sein, d.h. bis zu diesem Zeitpunkt müssen
- das Praktikumszeugnis und
- der Bericht im Sekretariat abgegeben sowie
- das Fachgespräch mit der/dem betreuenden Professorin/Professor geführt worden sein
(Das Praktikum wird nach Verstreichen dieser Frist nicht mehr anerkannt.)

Die berufspraktische Tätigkeit gilt als bestanden, wenn folgende Unterlagen vorliegen:

  • Nachweis über die prakt. Tätigkeit von 800 Stunden
  • Zeugnis des Arbeitgebers über die praktische Tätigkeit
  • Praktikumsbericht
  • Nachweis über die Durchführung des Fachgesprächs

Wird die Bacheleor-Thesis direkt im Anschluss an die berufspraktische Tätigkeit durchgeführt und steht das Zeugnis noch aus, kann die Zulassung zur Bacheleor-Thesis aufgrund einer vorläufigen Praktikumsbescheinigung des Arbeitgebers erfolgen.