MENSCH-MASCHINE-INTERAKTION

Mensch-Maschine-Interaktion

WieDAS: Wiesbaden-Düsseldorfer Ambient Assisted Living Service Plattform

Der demografische Wandel bedingt, dass die Zahl an älteren und alleinstehenden Menschen stetig größer wird. Diese Entwicklung wird einen steigenden Bedarf an neuen Unterstützungs- und Hilfsangeboten insbesondere bei älteren Menschen schaffen, der durch existierende, vor allem institutionalisierte Versorgungssysteme nicht adäquat abgedeckt werden kann.
Vielmehr werden zukünftig altersgerechte, möglichst unaufdringliche IT-basierte Assistenzsysteme eingesetzt werden mit dem Ziel, die Lebensqualität für Menschen in allen Lebensabschnitten zu erhöhen und ein möglichst lange selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Hier setzte das BMBF-Verbundvorhaben WieDAS der Hochschschule RheinMain (Prof. Dr.  Reinhold Kröger) und der FH Düsseldorf (Prof. Dr. Wolfgang Lux) an.
Ziel war die Entwicklung der WieDAS-Plattform (Wiesbaden-Düsseldorfer Ambient Assisted  Living Service Plattform) für verteilte Assistenzsysteme im Kontext von Ambent Assisted Living (AAL) als Weiterentwicklung einer Public Domain Service-Plattform in Hinblick auf Offenheit, Erweiterbarkeit, Sicherheit (Security) und neuartiger Selbstorganisation  (Self-X) sowie der Mobilität seiner Nutzer in und außerhalb der Wohnung.

Erfahren Sie mehr bei Klick auf  WieDAS