EMIL

Auf einen Blick

Forschungsprojekt Eine Umgebung für das Rapid Prototyping von
innovativen Anwendungen mit Multitouch und Tangible User Interfaces
Fachbereich Design Informatik Medien
Labor Visualisierungslabor
Leitung Prof. Dr. Ralf Dörner
Beteiligte Prof. Dr. Ulrike Spierling
Johannes Luderschmidt, M.Sc.
Jörg Schweitzer, M.Sc.
Dipl.-Inf. (FH) Nadia Haubner
Dipl.-Inf. (FH) Simon Lehmann
Ansprechpartner Forschungsförderung Susanne Korzuch
Projektpartner GAD e.G., Münster (Westfalen)
mediaman GmbH, Mainz
Inseco - Sicherheitskompetenz Zentrum, Grasellenbach
Goethe Universität, Frankfurt am Main
Adobe Systems GmbH, München
evoluce AG, Hallbergmoos
Laufzeit 01.08.2010 - 31.12.2013

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Forschungsprojekts EMIL wurde eine innovative Möglichkeit geschaffen, Multitouch- und Tangible-User-Interfaces zu erstellen. EMIL kann in der betrieblichen Praxis von Unternehmen genutzt werden, um u.a. Neukunden zu akquirieren und um den Erstellungsprozess solcher Benutzerschnittstellen zu verbessern. Firmen, die mit EMIL erstellte Anwendungen einsetzten, besitzen mit diesen neuartigen Benutzerschnittstellen einen Innovationsvorsprung vor Wettbewerbern. Im Projekt wurde die EMIL-Umgebung erstellt. Diese Umgebung formt einen nutzer-zentrierten Design-Prozess zur Erstellung von Software für interaktive Oberflächen, in dessen Rahmen mit Hilfe der von EMIL bereitgestellten Bibliotheken und Tools interaktive Prototypen erstellt werden. Mit Hilfe dieser Prototypen können Ersteller solcher Software potenziell neue Aufträge akquirieren, Software näher am Kunden entwickeln und zur Qualitätssicherung der Usability frühzeitig mit dem Entnutzer testen. Die EMIL-Umgebung umfasst unter anderem ein Basis-Framework, ein Autoren-Werkzeug, zwei Applikations-Frameworks und ein System zur Bereitstellung und Sammlung von Design-Wissen.

Bilder und Grafik Projekt EMIL

Multitouch- und Tangible User Interfaces
Der EMIL-Autorenprozess - ein Überblick
Eine mit EMIL erstellte Anwendung im Bereich Finanzdienstleistung