ELEINE

Auf einen Blick

Forschungsprojekt Erhaltung der Leistungsfähigkeit durch Neurofeedback:
Evaluation und Re-Design eines Neurofeedbacksystems zur Vorbeugung stressbasierter Erkrankungen innerhalb des betrieblichen Gesundheitsmanagements
Fachbereich Design Informatik Medien
Labor Studiengang Media Management
Leitung Prof. Dr. Gernot Heisenberg
Ansprechpartner Forschungsförderung Michael Anton
Projektpartner Neurofit GmbH
Laufzeit 01.11.2014 - 31.10.2015

Projektbeschreibung

Deutsche Unternehmen müssen ihre Arbeitsbedingungen an die strukturellen Veränderungen einer alternden Gesellschaft anpassen, um sicherzustellen, dass Arbeitspotenziale weiterhin effektiv und produktiv eingesetzt werden können. Lauf DAK-Gesundheitsreport machten psychische Erkrankungen aufgrund von Überlastung der Mitarbeiter im Jahr 2010 gut 12 % des Gesamtkrankenstandes aus und führten im Durchschnitt zu einer Ausfalldauer von 29 Tagen. Psychische Erkrankungen mit der Diagnose Burnout, gehören dabei zu den häufigsten und auch kostenintensivsten Erkrankungen.

Zur komplementären Behandlung von stressbasierten Erkrankungen wird seit etwa 20 Jahren Neurofeedback Training sehr erfolgreich eingesetzt. Neurofeedback beschreibt dabei eine Möglichkeit, die eigene Hirnwellenaktivität selbstständig regulieren zu können. Dabei wird mit Hilfe eines Elektroenzephalogramms (EEG) die Gehirnaktivität gemessen und diese dann als Feedback für Lernprozesse genutzt. Dadurch lassen sich Erkrankungen wie Tinnitus, Burnout oder Depression erfolgreich behandeln aber auch vorbeugen oder besonderes Peak-Performance Training, z.B. bei Leistungssportlern durchführen. Bisher wird Neurofeedbacktraining aber fast ausschließlich im therapeutischen Umfeld eingesetzt.

Die Frima NeuroFit GmbH, welche ebenfalls bisher ausschließlich therapeutisch aktiv ist, hat sich zum Ziel gesetzt, Neurofeedbacktraining als Software/Hardwarelösung, Firmen präventiv im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements anzubieten. Firmenmitarbeiter sollen potenziell nach einer Einführung alleine mit einem Neurofeedbacksystem trainieren und stressbasierten Erkrankungen vorbeugen können. Dazu hat die NeuroFit GmbH eine angepasste Neurofeedbacktrainingssoftware prototypisch entwickeln lassen. Diese ist noch in der Entwicklung, nicht ausgereift und weißt gerade vor dem Hintergrund der Erfordernisse des betrieblichen Gesundheitsmanagements noch erhebliches Verbesserungsptential auf.

Primäres Ziel des Projekts ist die fundierte Evaluierung sowie das Re-Design dieser prototypischen Entwicklung vor dem Hintergurnd der besonderen Anforderungen, die aus dem betrieblichen Gesundheitsmanagement kommen. Zur Evaluierung wird unter anderem das Eyetrackingsystgem des Medialabs eingesetzt werden. Basierend auf den Ergebnissen der Evaluation sollen Vorschläge für eine Verbesserung der graphischen Oberfläche, der Benutzerführung und auch der graphischen/akustischen Feedbackmethoden entwickelt werden. Die Methoden werden erarbeitet, dokumentiert und abschließend der Firma NeuroFit GmbH Präsentiert und mit dieser diskutiert.

Sekundäres Ziel des Projekts ist die Untersuchung und Evaluierung von Möglichektien mit Hilfe mobiler Endgeräte biologische Vitalparameter (z.B. Hautwiderstand, Hauttemperatur, Herzfrequenzvariabilität) abzuleiten und diese zur Vorbeugung stressbasierter Erkrankungen im Rahmen eines Biofeedbacksystems mit zu nutzen.