AUTOBEST

Auf einen Blick

Forschungsprojekt Automobile Betriebssystemkonzepte
Fachbereich Design Informatik Medien
Labor Technische Informatik
Leitung Prof. Dr. Robert Kaiser
Beteiligte Dipl.-Ing. (FH) Alexander Züpke
Dipl.-Inf. (FH) Marc Bommert
Ansprechpartner Forschungsförderung Dr. Michael Anton
Susanne Korzuch
Projektpartner easycore GmbH, Erlangen
Laufzeit 10.2013 - 12.2015
Website www.cs.hs-rm.de/~kaiser/autobest.php

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist es, neue Betriebssystemkonzepte für Automobile Anwendungen unter Berücksichtigung der Sicherheitsnorm ISO 26262 zu erforschen. Erprobte Betriebssystemkonzepte wie Partitionierung und Virtualisierung aus anderen sicherheitskritischen Bereichen, insbesondere der Avionik (IMA, ARINC), werden dabei auf ihre Verwendbarkeit untersucht. Wesentliche Zielsetzung ist die sichere Konsolidierung von gemischt kritischer Software nach dem Mixed-Criticality Konzept. Die Herausforderung besteht darin, Methoden zu finden, die höchsten Anforderungen an die Systemsicherheit genügen, und dennoch mit dem traditionell beschränkten Ressourcenumfang im Automobilsektor auskommen. Um neue Konzepte evaluieren zu können, entwickelt das Forschungsprojekt zunächst prototypisch ein geeignetes Betriebssystem. Dessen Zielplattformen sind reale Steuergeräte aus dem Automobilsektor. Eine AUTOSAR-Umgebung des Kooperationspartners EasyCore GmbH soll schließlich, übertragen auf dieses Betriebssystem, den isolierten gemeinsamen Betrieb von AUTOSAR-Runnables mit zusätzlichen Software-Modulen ermöglichen.

Grafik zum Projekt AUTOBEST

Systemstruktur: AUTOSAR- und ARINC-Partitionen werden gemeinsam im Usermode auf dem AUTOBEST-Mikrokernel basierend ausgeführt.
Domänenspezifische Bibliotheken stellen die jeweils benötigten Schnittstellen auf Basis der abstrahierten Kernel-Funktionalität bereit.