STUDIENGANGSKONZEPT ANGEWANDTE MATHEMATIK

Studiengangskonzept


Mathematik wird in Industrie und Wirtschaft zunehmend als "Schlüsseltechnologie" erkannt; in nahezu allen Branchen werden immer komplexere mathematische Modelle und Methoden eingesetzt. Dabei ist der steigende Bedarf an Mathematik nicht nur quantitativer Natur; in zunehmendem Maße ist die Entwicklung neuer, auf abstrakten mathematischen Begriffsbildungen beruhender Methoden erforderlich. Um anspruchsvolle und komplexe Anwendungsprobleme zu bearbeiten, genügt es nicht, rezeptartig mathematische Verfahren oder verfügbare Standardsoftware anzuwenden; vielmehr werden begriffliches Verständnis, Modellbildungskompetenz und Abstraktionsvermögen benötigt.

Der Studiengang "Angewandte Mathematik" trägt diesem wachsenden Bedarf Rechnung und bietet eine Ausbildung, die einerseits eine souveräne Beherrschung eines breiten Spektrums mathematischer Methoden und ein vertieftes Verständnis mathematischer Begriffe vermittelt, andererseits den Anwendungsbezug betont und die Einsatzmöglichkeiten mathematischer Methoden zur Modellierung und Lösung von Anwendungsproblemen aufzeigt und die praktische Umsetzung mathematischer Methoden einübt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf naturwissenschaftlich-technischen Anwendungen und Finanzmathematik. Es werden keine Schulkenntnisse in Physik vorausgesetzt; alle nötigen physikalischen Begriffsbildungen werden von Grund auf und mit mathematischer Präzision entwickelt.

 

Was Sie von uns erwarten dürfen

Eine hochmotivierte und leistungsstarke Arbeitsgruppe, die sowohl bei der Publikation mathematischer Forschungsartikel und Lehrbücher als auch bei der Durchführung von Forschungsprojekten international ausgewiesen ist; eine überschaubare Studienumgebung in familiärer Atmosphäre mit einem engen Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden; die Möglichkeit, den Einsatz mathematischer Methoden zur Lösung anspruchsvoller und komplexer Anwendungsprobleme zu erlernen.

 

Was wir von Ihnen erwarten

Freude an begrifflichem und strukturiertem Denken, Abstraktionsvermögen, Ausdauer, Zähigkeit, vor allem aber den Wunsch, den Dingen auf den Grund zu gehen und sich nicht mit oberflächlichen Antworten und rezeptartig vermittelten Lösungsmethoden zufriedenzugeben.