AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH ARCHITEKTUR UND BAUINGENIEURWESEN

Über 13.000 Studierende an der Hochschule RheinMain

Erstsemesterbegrüßung in Rüsselsheim Wintersemester 2017/2018. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

V.l.n.r.: Prof. Dr.-Ing Moniko Greif, Dr. Udo Ahlheim von der Gesellschaft zur Förderung des Ingenieurwesens in Rüsselsheim e.V. (GFI), Oliver Müller, Bachelorabsolvent der Physikalischen Technik und Prof. Dr. Friedemann Völklein. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

© Julian Gerchow | Hochschule RheinMain

Phonys sorgen für Musik im Schlachthof. © Julian Gerchow | Hochschule RheinMain

Der Präsident der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Detlev Reymann, begrüßt die neuen Studierenden. © Julian Gerchow | Hochschule RheinMain

Die Hochschule wächst: Erstmals sind an der Hochschule RheinMain mehr als 13.000 Studentinnen und Studenten eingeschrieben. Zum Wintersemester 2017/2018 nehmen 2.929 neue Studierende ihr Studium in Wiesbaden und Rüsselsheim auf. Insgesamt hat die Hochschule nun 13.294 Studentinnen und Studenten, 445 mehr als im vergangenen Wintersemester.

Zur Erstsemesterbegrüßung waren die Studienanfängerinnen und Studienanfänger des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften gestern Morgen in Rüsselsheim eingeladen. Im Großen Hörsaal am Campus Am Brückweg wurden Sie vom Präsidenten der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Detlev Reymann, dem Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Rüsselsheim am Main, Jens Grode und dem Dekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr. Wolfgang Kleinekofort sowie vom AStA begrüßt.

Auszeichnungen der GFI

Ausgezeichnet wurden im Rahmen der Veranstaltung Oliver Müller, Bachelorabsolvent der Physikalischen Technik. Er wurde von der Gesellschaft zur Förderung des Ingenieurwesens in Rüsselsheim e.V. (GFI) geehrt. Auch Marvin Knorr, Masterabsolvent des Studiengangs Product Development & Manufacturing, wurde von der GFI ausgezeichnet. Die Laudationes auf die beiden Einser-Absolventen hielten Prof. Dr.-Ing. Moniko Greif und Prof. Dr. Friedemann Völklein.

"Über den Tellerrand schauen"

Im Kulturzentrum Schlachthof wurden rund 750 Studierende der Wiesbadener Standorte am Abend dann ebenfalls vom Präsidenten der Hochschule RheinMain sowie vom Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, Sven Gerich, und von Vertreterinnen und Vertretern des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) begrüßt. Prof. Dr. Reymann empfahl allen neuen Studierenden sich zu engagieren und auch sonst "über den Tellerrand zu schauen" und sich damit während des Studiums nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiter zu entwickeln.

 Weitere Fotos auf der Facebookseite der Hochschule RheinMain