AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Angewandte Mathematik

Von Weltrekordsflächen und mathematischen Falltüren

Dr. Oliver Labs mit Prof. Dr. Edeltraud Gehrig. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

© Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Mathematik ist mehr als nur Rechnen und Geometrie ist mehr als gerade, kreisrund oder flach. Dies konnte Dr. Oliver Labs bei seinem gestrigen Vortrag am Campus Am Brückweg in Rüsselsheim mit seinen mathematischen 3D-Objekten eindrucksvoll belegen. Eingeladen von der Studiengangsleiterin der Angewandten Mathematik, Prof. Dr. Edeltraud Gehrig, zeigte er seinen mehr als 70 Zuhörerinnen und Zuhörern, von denen der größte Teil interessierte Oberstufenschülerinnen und -schüler von Rüsselsheimer und Wiesbadener Schulen war, dass die Vektorrechnung durchaus zu sehr kreativen und vor allem anschaulichen Ergebnissen führen kann.

Mathematik zum Anfassen und Be-Greifen

Labs' 3D-Objekte dienten zum einen der Veranschaulichung mathematischer Formeln der Vektorgeometrie, zum anderen waren sie Mathematik zum Anfassen und im wahrsten Sinne des Wortes Be-Greifen. Nach dem gut einstündigen Vortrag, bei dem die Schülerinnen und Schüler immer wieder zum Mitmachen aufgerufen waren, was diese auch aktiv nutzten, konnten die Besucherinnen und Besucher die Designobjekte in die Hand nehmen und bestaunen. Das Feedback eines Schülers der Wiesbadener Martin-Niemöller-Schule: "Vektorenrechnung kriegen wir im kommenden Schulhalbjahr. Jetzt habe ich eine gute Vorbereitung und kann mir mehr darunter vorstellen". Eine Schülerin der Rüsselsheimer Max-Planck-Schule antwortete auf die Frage, wie ihr der Vortrag gefallen habe: "Ich bin gut mitgekommen, der Vortrag war wirklich sehr verständlich".

Wenn schon die Schülerinnen und Schüler so begeistert waren, dürften sich die Studierenden des Studiengangs Angewandte Mathematik erst recht freuen: Prof. Dr. Gehrig hat Dr. Labs bereits als Lehrbeauftragten für das Sommersemester 2018 eingeplant.