AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen

List-Förderpreis 2017 für UMSB-Studenten

Bildquelle: APA-Fotoservice/List-Group

Maximilian Birk, Absolvent des Studiengangs Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen (UMSB), hat mit seiner Masterthesis einen Anerkennungspreis beim „List Förderpreis 2017 - Was darf Autofahren in Zukunft kosten?“ erhalten. In seiner von Prof. Volker Blees und Prof. Stefan Blümm betreuten Thesis befasste er sich mit der Wirtschaftlichkeit sogenannter Quartiersgaragen - eine Sammelgarage für die Bewohner eines ganzen Stadtteils. Die Arbeit analysiert die Parkraumsituation um den Elsässer Platz in Wiesbaden, vergleicht Parkgebühren und Finanzierungsmodelle in Deutschland und Österreich und kommt zu dem Schluss, dass der Bau einer derartigen Garage für die Bewohner des Viertels praktisch zur Gänze von der Stadt Wiesbaden finanziert werden müsste, um für die Bewohner ausreichend attraktiv zu sein.
 
Die List Group, ein führender österreichischer Betreiber von Parkgaragen in Österreich, Deutschland, Ungarn, Slowenien und Kroatien, schreibt ihren Förderpreis für Beiträge zur Verbesserung der städtischen Verkehrs- und Parkraumsituation seit 2007 aus. Ziel der privaten Initiative ist es, Studenten, Kreative und junge Wissenschafter zur Beschäftigung mit dem Thema Stadtverkehr zu motivieren.